Jeder Termin ist im Ablauf sehr individuell und richtet sich nach Ihren Bedürfnissen.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich keine Vereinbarung zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen.

Bei mir sind Sie Privatklient/Privatpatient mit allen Vorteilen.

  1. Schnelle Hilfe
    Eine Therapie, psychosoziale Beratung, Coaching oder Akuthilfe können ohne Umwege direkt begonnen werden.
  2. Wahlfreiheit
    Die Auswahl eines passenden Therapeut/in ist selbstverständlich möglich.
  3. Flexible Termingestaltung ohne längere Wartezeit
    In meiner Praxis in Bruckmühl und in Rosenheim biete ich ausschließlich Abendtermine oder sogar Samstagstermine ohne Aufpreis für Sie an. Sie können sich nach Ihren Zeitvorgaben direkt einen passenden Termin für sich aussuchen.
  4. Volle Kontrolle über Dauer und Kosten
    Art und Dauer einer Therapie, psychosoziale Beratung, Coaching oder Akuthilfe können von Ihnen selbst bestimmt werden.
    So lange wie von Ihnen gewünscht und nicht länger als nötig.
  5. Kontinuität
    Viele meiner Klienten schätzen es bei Bedarf jederzeit kurzfristig wieder kommen zu können.
    Jegliche Bürokratie in Form von Anträgen, Formularen oder Gutachten entfällt.
  6. Umfassende Diskretion und Unabhängigkeit
    Keine Versicherung oder sonstige Instanz erfährt etwas.
  7. Keine Sperrfrist
    Die übliche 2-jährige Sperrfrist für Kassenpatienten nach abgeschlossener bzw. abgebrochener Therapie entfällt.

Die Kosten der Behandlung, als auch die Fahrtkosten zur Praxis können weiterhin als sog. „außergewöhnliche Belastungen“ beim Finanzamt steuerlich gem. §33 EStG geltend gemacht werden.

Eine Sitzung kostet ca. 75 Euro und ist angelehnt an die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Im Regelfall werden meine Leistungen als Heilpraktikerin für Psychotherapie, welche ich in meiner Praxis in Bruckmühl und in Rosenheim erbringe von der gesetzlichen Krankenkasse nicht erstattet.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen ausschließlich für ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen nach dem GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).

Meine Empfehlung ist trotz alledem, bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse nachzufragen, ob und welche Leistungen von Heilpraktikern möglicherweise doch erstattet werden könnten. Aufgrund der hohen Anzahl der gesetzlichen Krankenkassen, kann es den einen oder anderen Unterschied dennoch geben.

Achtung!
Ein Sonderfall könnte sein, wenn sie als Patient schriftlich und glaubhaft nachweisen können, dass ein in der Nähe ein Therapieplatz bei einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten innerhalb einer zumutbaren Zeit nicht gefunden werden konnte.

Beachten Sie, dass jedoch viele Krankenkassen in diesen Fällen ablehnend reagieren und eine Kostenübernahme nicht übernehmen.

Sie haben eine Krankenzusatzversicherung, die auch die Kosten für Heilpraktiker für Psychotherapie übernimmt? Dann erkundigen Sie sich vorab, welche Konditionen Ihr Versicherungsschutz im Einzelfall aufweist. Gern stehe ich Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Bei privaten Zusatzversicherungen erfolgt die Rechnungsstellung mit Ausweisung der Gebührenziffern nach der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker)

In anderen Fällen sind Sie Selbstzahler (s. o. 7 Vorteile als Selbstzahler), genießen jedoch die absolute Diskretion einer Privatbehandlung, die weder bei der gesetzlichen Krankenkasse, noch z.B. einer Lebensversicherung aktenkundig wird.

In besonderen Fällen kann temporär ein Sozialtarif vereinbart werden.
Grundsätzlich ist es möglich, dass Sie unter besonderen Voraussetzungen den Rechnungsbetrag in monatlichen Raten begleichen. Bitte sprechen Sie mich an.

Das Honorar ist ausnahmslos unmittelbar in bar nach Ihrem Termin zu zahlen. Sie erhalten hierüber eine Rechnung.

Bei einer Videosprechstunde erhalten Sie vorab den Behandlungsvertrag zugesandt. Nach erfolgter Videosprechstunde übersende ich Ihnen per E-Mail oder per Post die Rechnung. 

Es ist mein Anspruch als Heilpraktikerin für Psychotherapie, bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche einzugehen. Aus diesem Grund plane ich für Ihren Termin meine Zeit ein.

Vereinbarte Termine können bis spätestens 24 Stunden vorher kostenfrei verschoben oder abgesagt werden. Anderenfalls wird die versäumte Stunde zu 100% als Ausfallhonorar bezahlt werden.

Bei Zuspätkommen ist eine Verlängerung der Sitzungszeit leider nicht möglich.

Psychotherapie, Gesprächstherapie, Hypnosetherapie, Coaching, www.mcarta.de
mehr...
mehr...